4. Arbeitgeberforum zur Zukunft der Arbeit am 31. Januar 2019

Bild Arbeitgeberforum zur Zukunft der Arbeit

Die Digitalisierung ist in vollem Gange und bringt Veränderungen mit sich. Viel Neues entsteht: Künstliche Intelligenzen werden erschaffen, technische Systeme ermitteln durch Klicks unser Kaufverhalten, und da alles miteinander verbunden ist, kann man vor Antritt der Rückreise bei sich zu Hause die Heizung anstellen, damit man es bei seiner Ankunft schön warm hat. Und auch wenn die Digitalisierung Arbeitsprozesse einspart, erschafft sie neue Arbeitsfelder, die auf die Industrie 4.0 zukommen werden. Wandel bedeutet Fortschritt. Informieren Sie sich bei unserem Arbeitgeberforum 2019, wie Ihr Unternehmen sich weiterentwickeln kann. 

Konferenz zur digitalen Transformation 

Das Arbeitgeberforum in Berlin stellt sich nun zum vierten Mal die Frage zur Zukunft der Arbeit und lädt dazu renommierte Referentinnen und Referenten aus der Wirtschaft ein. Diese berichten von Aspekten der digitalen Prozesse in ihrem Mittelständigen- bis Großunternehmen. Der Kongress zur Industrie 4.0, beziehungsweise Zukunft der Arbeit, wird gemeinsam mit dem ifaa (Insitut für angewandte Arbeitswissenschaft) und der Arbeitgeberbibliothek veranstaltet. Die Schirmherrschaft hat die BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber übernommen. 

Was heißt Mitbestimmen auf dem Arbeitgeberforum 2019?

Beginnen wird das Arbeitgeberforum 2019 nach den Grußworten mit dem Vortrag „#futureofwork bei Siemens – Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation im DAX-Konzern“ von Carolin Widenke, Head of Future of Work, und Peter Heck, Head of Compensation and Benefits der Siemens AG. Das global agierende, multiindustrielle Unternehmen muss beim kontinuierlichen Anpassungs- und Veränderungsdruck, der stets auch innovationsfördernd wirkt, mithalten. Dadurch ergeben sich eine zunehmende Komplexität, steigende Veränderungsgeschwindigkeit und neue Herausforderungen. Der Vortrag stellt vor allem die Zusammenarbeit und Mitbestimmung von Mitarbeitenden und externen Partnern für erfolgreiche Digitalisierungsansätze in den Vordergrund. 

CLAAS auf der digitalen Transformations Konferenz 

Die Technik des Unternehmens ist schon weiter als das Unternehmen selbst? Das kennt Michael Hyllan, Leiter des HR Managements KGaA mbH und Leiter Coporate HR Marketing der CLAAS KGaA mbH, einem traditionellen Mittelstandsunternehmen. CLAAS Maschinen kommunizieren und arbeiten auf den Feldern schon ohne Menschen. In seinem Vortrag „den Wandel bereiten“, spricht er von den Schwierigkeiten den Mitarbeitenden den Wandel der Arbeitswelt greifbar zu machen. Zielgerichtete Information und Kommunikation sowie nachvollziehbare Anpassungen der Organisationsstrukturen können die Mitarbeitenden motivieren. Somit gibt uns CLAAS auf der Veranstaltung zur Industrie 4.0 einen Praxiseinblick in das eigene Unternehmen. 

Erfolg und Misserfolg der digitalen Transformation beim Arbeitgeberforum 2019

Aus fast zwei Jahrzehnten Veränderungsarbeit benennt Werner Ollechowitz, Bereichsleiter Personal von Schwäbisch Hall, Misserfolge und erfolgreiche Beispiele des Unternehmens. Sein Vortrag dient als ein Werkstattbericht, der einen Einblick in ein Unternehmen gibt, das sich mitten im Umbruch befindet. Schwäbisch Hall berichtet von Experimenten, die auf eine deutlich stärkere Mitwirkung verschiedenster Mitarbeitergruppen setzen und sich auf eine ganz andere Art und Weise auf Veränderungen einlassen. 

Flexible und Vertrauensbasierte Arbeitszeiten 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wird uns Dirk Sibels, Senior Vice President Coparate Labor Relations von Continental, unter dem Titel „think global, act local“ flexible Arbeitsmodelle vorstellen. So wird das Unternehmen in diesem Jahr auf dem Arbeitgeberforum in Berlin 25 Piloten vorstellen, deren flexible Arbeitsbedingungen auf weitere Mitarbeitende ausgeweitet werden.
Auch die BMW Group stellt zu diesen Themen neue Arbeitszeitinstrumente und Erfahrungen aus den letzten Jahren vor. Jürgen Lipp, Leiter für Personalaufwand, Arbeitszeit, -organisation sowie Ideenmanagement und Michael Schwarz, Leiter CoC Arbeitszeit der BMW Group, wollen mit vertrauensbasierten Arbeitszeitsystemen eine Verschlankung der administrativen Prozesse und eine ergebnisorientierte Arbeitsweise etablieren. In ihrem Vortrag werden sie im Detail die Arbeitszeitenregelung für den Bereich ohne Kernzeit, die BMW Mobilarbeit, die Selbsterfassung von Zeitdaten wie auch Urlaub und die, ab 2019 eingeführte, dynamische Teilzeit vorstellen. 

Arbeitgeberforum 2019 und die Digitale Transformation 

Zum Ende der Veranstaltung blicken wir noch einmal mit ver.di und der Stoll Gruppe in die Zukunft. Wie kann man den digitalen Wandel möglichst problemlos gestalten? Wie haben bestimmte Beschäftigungsgruppen auch in der digitalisierten Arbeitswelt eine Zukunft? Karl Heinz Brandl, Bereichsleiter Innovation und Gute Arbeit von der ver.di-Bundesverwaltung, möchte in seinem Vortrag „Den Wandel digitaler Arbeit gestalten“ auf aktuelle Good-practice-Beispiele hinweisen sowie verschiedene Handlungsstrategien vorstellen, damit der digitale Wandel auch in Ihrem Betrieb gestaltet werden kann.

Vor dem Abschlussgespräch wenden sich dann noch Sylvia Rehm, Gesellschafterin der Stoll Gruppe GmbH, und Uli Bencker, Integriertes Unternehmen und systemischer Trainer, sowie Coach und Unternehmensberater an sie. Unter dem Titel „Die Arbeitswelt der Zukunft nachhaltig gestalten – die Stoll Gruppe und ihre neue Art der Zusammenwirkung“ berichten sie von der Zusammenarbeit mit dem „Integrierten Miteinander/IM“. Dabei stellen sie die Praxiserfahrungen mit „IM“ in den Fokus und gehen die verschiedenen Schritte von der Veränderung durch: beginnend mit der Vorstellung des Ausgangspunktes, über die schrittweise Implementierung im Unternehmen bis hin zum Ausblick in die Zukunft.

Arbeitgeberforum in Berlin – Ein Rückblick

Das 3. Arbeitgeberforum zur Zukunft der Arbeit fand am 9. November 2017 in Berlin statt. Aktuelle Themen der Politik, Medien und Gesellschaft führten zu regem Meinungsaustausch unter Praktikern und Experten des hochkarätigen Forums. „Innovative und intelligente Arbeitssysteme“ waren im Fokus des Arbeitgeberforums 2017, welche ein immenses Veränderungspotenzial für die Arbeitswelt von morgen bargen, aber auch gleichzeitig die Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. 

Die Veranstaltung der Industrie 4.0

Auch 2019 werden die spannenden Beiträge von Expertinnen und Experten von aktuellen und modernen Veränderungen aus ihren Firmen und Unternehmen berichten. Das Arbeitgeberforum 2019 lädt Sie ein, sich zum Wandel im Rahmen der Digitalisierung zu informieren.

Melden Sie sich jetzt an!

Zur Veranstaltungsseite