Der Europäische Betriebsrat in der Praxis

Am 18. Juni 2011 ist das 2. Gesetz zur Änderung des Europäische-Betriebsräte-Gesetzes (2. EBRG-ÄndG) in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz ist die neugefasste Richtlinie 2009/38/EG über Europäische Betriebsräte vom 6. Mai 2009 in deutsches Recht umgesetzt worden. Die BDA hat gemeinsam mit Gesamtmetall und BAVC das Praxishandbuch "Der Europäische Betriebsrat in der Praxis" erarbeitet, das über die neue Rechtslage informiert und für die Unternehmen eineausführliche Hilfestellung beim Umgang mit dem Thema Europäische Betriebsräte (EBR) bietet:

Auf der Grundlage des geänderten EBRG stellt das Praxishandbuch die Errichtung und Funktionsweise eines EBR dar. Nach einem Überblick über den politischen Hintergrund der Richtlinienüberarbeitung werden anhand der erforderlichen Handlungsschritte die Gründung des EBR, die wesentlichen Inhalte einer EBR-Vereinbarung sowie die Arbeit des EBR in der Unternehmenspraxis beschrieben.

Dabei enthält das Handbuch Gestaltungsbeispiele für alle Regelungen, die Gegenstand einer EBR-Vereinbarung sein können sowie zahlreiche Praxishinweise.

Im Anhang des Handbuchs werden die Handlungsschritte schließlich noch einmal graphisch zusammengefasst, ergänzt durch eine Liste nützlicher Links mit weiterführenden Informationen. Abschließend enthält eine Gesetzessammlung die neue und alte Fassung sowohl des EBRG in einer Synopse als auch der EBR-Richtlinie.

 

Produktinformationen

Praxishandbuch Band 11
Der Europäische Betriebsrat in der Praxis
Hrsg: BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC), GESAMTMETALL - Die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie
Oktober 2011
124 Seiten
ISBN: 978-3-936074-79-6
15,90

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Mit dem Besuch dieser Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …